Stell dir vor, du baust ein Haus…. (Teil I)

….so ähnlich verhält es sich mit dem Erstellen einer Website. Immer wieder erfahre ich von meinen potentiellen Kunden, dass sie völlig falsche Vorstellungen von der Erstellung einer Homepage haben.

building-184784_1920Manche meinen, eine kostenfreie Website, am besten noch mit Werbung, beim Anbieter www.xyz.com würde doch reichen.

Die Domain (die Adresse, unter der man die Website erreicht) heißt dann zum Beispiel „www.ferienhaus-mueller.xyz.com“ – das ist doch völlig in Ordnung, Hauptsache, man ist im Internet zu finden. ;-)

Ja klar, wer ein eigenes Haus haben will, gibt sich auch erstmal mit dem Spielhaus im Garten des Nachbarn zufrieden. ;-) Macht aber keinen guten Eindruck, wenn man Gäste einlädt – Nachbars Garten, mein Spielhaus, äh…. das war’s….

Wer es professioneller möchte, bucht also eine eigene, aussagekräftige oder auch einfach witzige, ungewöhnliche Domain – letzteres ist gut zu merken, ein Hingucker, sagt aber noch nichts über den Inhalt der Seite aus. Das kann man sich eigentlich nur erlauben, wenn man schon einen Namen hat….

building-blocks-456616_1920 1000 breitAnders als beim Hausbau kann man sich hier schließlich die Adresse aussuchen! Es gibt Websiten, die sind im Titel sehr aussagekräftig. www.ferienhaus-mueller-am-gruenen-fluesschen-zwischen-den-beiden-nordfriesischen-doerfern-adorf-und-bstadt.de – tatsächlich, es gibt Vermieter, die eine solch lange Domain nutzen.

Mir persönlich wäre das ja zu lang ;-) nur gibt es vermutlich mehr als ein Ferienhaus Müller in Deutschland und die Domain www.ferienhaus-mueller.de ist mit Sicherheit schon vergeben.

Welche Möglichkeiten habe ich, um herauszufinden, ob meine Wunschdomain noch frei ist?

Wenn ich noch keinen Anbieter habe, sondern erst einmal unverbindlich testen möchte, welche Domains noch frei sind, nutze ich die Seite von DENIC. Bei der DENIC (der Name leitet sich von DEutsches Network Information Center ab), einer eingetragenen Genossenschaft, sind alle Domains mit der Länderkennung .de registriert.

Auf www.denic.de gebe ich also meine Wunschdomain www.ferienhaus-mueller.de ein und erfahre, dass diese Domain leider vergeben ist. Natürlich kann man die Adresse auch einfach so in seinen Browser eintippen, allerdings weiß man dann noch nicht, ob die Domain nur „geparkt“ (also reserviert wurde), ob es eine aktive Domain ist (vielleicht sogar ein Ferienhaus in der selben Region, das wäre fatal) oder ob die Domain nur aus Bequemlichkeit nicht gelöscht wurde. Bei der DENIC erfährt man zumindest, wer die Domain registriert hat und bei welchem Anbieter. Hilft einem nicht weiter, wenn die Seite noch aktiv genutzt wird, aber im Falle des Falles, dass die Domain nicht mehr benötigt wird, kann man sie vielleicht übernehmen. Wie das funktioniert und was das kosten kann, das würde hier zu weit führen. Dafür empfehle ich die sehr informative Seite der DENIC!

Manchmal macht es Sinn, mehrere Domains zu registrieren, auch wenn man nur eine Website haben will, um zu verhindern, dass die Konkurrenz ähnlich lautende Domains nutzt.

Wie und wo ich meine Domain reserviere, das lesen Sie demnächst!